Liebe auf den ersten Blick

1

2013/10/29 von Jörn

Die Liebe auf den ersten Blick

Fast alle mexikanischen Provinzhauptstädte in denen wir bisher SONY DSCabgestiegen waren verfügen über einen historischen Stadtkern, meist mit Kapelle, baumbestandener Plaza und Fußgängerzone, immer angenehm und einladend. Doch Guanajuato stellt alles bisher Gesehene weit in den Schatten. Zu Recht seit längerer Zeit schon UNESCO-Kulturdenkmal schützt die Stadt ihr Erbe erfolgreich: keine Lichtreklamen, keine Ampeln und keine Neubauten stören den Blick auf die Kolonialgebäude, die, im Schatten der alten Universität, sich so eng an die steilen Hänge drängen, das es aussieht als seinen sie direkt aufeinander gebaut. Das steile, in keinem Plan deutlich verzeichnete Gassengewirr ist teilweise so eng, das sich die Balkone der Häuser fast berühren und oben, über der Stadt liegen, Trutzburgen gleich, die befestigten Ummauerungen der Mienengelände. Diesem konservativen Outfit steht ein pulsierendes Leben gegenüber, die Stadt ist beherrscht von Studenten und in den liebevoll gestalteten Bauten und Gassen tobt das Nightlife, vor der Reagea-Bar (mit Haile Selassie-Deko!) steht sogar Donnerstags frühmorgens noch eine tanzende Menschen-Schlange.

SONY DSC

Bis hierher könnte diees Dörfchen auch irgendwo in Italien oder Griechenland stehen, doch der ganz spezielle überirdische Reiz Guanajuatos versteckt sich etwas, liegt unterirdisch verborgen. Als alte Mienen-Stadt sind die Berge um und unter dem Städtchen durchzogen von Tunneln und Stollen und schon früh benutze man stillgelegte Röhren zur Behebung des Abwasserproblems. Heutzutage sind diese Schächte die Hauptverkehrsadern der Stadt und überall tauchen unvermittelt Fahrzeuge und Fußgänger in unzähligen Bodenlöchern auf und ab. Die ist eine schwere Herausforderung für den eigenen Orientierungssinn… und eine unlösbare für Navigationssysteme. SONY DSCAuch wird die eigene Wahrnehmung ganz ungewöhnlich strapaziert, wenn man z.B. aus einem urigen Kellerrestaurant, das sich im zweiten Untergeschoss befindet, durch ein Fenster nach UNTEN auf eine Strasse blickt. Wer durch die engen altertümlichen Gänge schlendert muss sich in diese Stadt verlieben. Sie ist nicht zu begreifen, aber unbedingt einen Besuch wert.

.

Mad Mex

Uli, ein Bekannter von Bekannten, hat uns spontan kontaktiert. SONY DSCAm Wochenende ist die Nationale Motofiesta 2013 in Leon und wenn wir möchten könnten wir ihn dorthin begleiten. Und wie wir möchten. Wie sich später herausstellt wohnt er selbst auch in Leon, so verabreden wir uns für Freitagabend einfach bei ihm zuhause.SONY DSC Uli ist Motorradfreak durch und durch, fährt auf seinen Maschinen 20.000km im Jahr und verbringt zusammen mit seiner Freundin Ale jeden Urlaub, ob in Mexico, Südamerika oder Europa, auf zwei Rädern- noch mal 5000km innerhalb von drei Wochen sind dann schnell mal zusätzlich drin. Darüber hinaus ist er auch sonst ein ganz verrückter Hund (Uli, das kammer doch so sagen, oder?). Nicht nur das er uns quasi von der Strasse aufliest und auf die Motofiesta schleppt, nein, er schnürt uns ad-hoc ein Event-Packet das fast mehr Spaß macht als wir ertragen können. Vier Tage lang werden wir rund um die Uhr verköstigt und bespasst, tagsüber zeigt er uns die Bergsträßchen und –pisten im Hinterland, abends führt er übers Motorradtreffen, das dann auch fast direkt ins Frühstück übergeht.SONY DSC Sicher; er weiß genau was Biker brauchen, aber weit über Warmwasser, Whiskey und ner Waschmaschine hinaus drückt er uns, zwei vollkommen Fremden, einfach den Schlüssel zu seinem Appartement in die Hand. Soviel Großzügigkeit und Gastfreundschaft macht mich echt sprachlos, ich weiß gar nicht was ich sagen soll außer: DANKE du verrückter Hund!

.

Was dann auf der Motofiesta geschah, das ist eine andere Geschichte…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Liebe auf den ersten Blick

  1. Uli sagt:

    Mad Mex:

    Gern geschehen,
    so feine Typen wuenscht man sich als Ueberraschungsgaeste!

    …und einen Tip: speziell jetzt, nach der Zeitumstellung, bewegt Euere Hintern zeitig aus dem Bett:-)

    Ja, …Morgenstund hat…, Blei im Arxxx,,,!

    Suerte!

    Ale & Uli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kalender

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: