360 Kilogramm

3

2013/10/09 von Jörn

zeigt die Fahrzeugwaage an der Hafeneinfahrt zur Fähre nach Topolobambo für Ross samt Reiter. Schock! Aber beim groben Überschlagen der Einzelkomponenten doch realistisch. UFF- kein Federgewicht, aber freilich gibt es ja zweirädrige Reisefahrzeuge die, ohne Fahrer und Ausrüstung, alleine soviel wiegen.

Wir sind auf dem Weg aufs Mexikanische Festland; nachdem nun die physischen und psychischen Vorbereitungen für Fahrzeuge nebst Fahrer vorerst einmal abgeschlossen sind verlassen wir die Baja California, lockt nun endlich der Ereignissteil der Reise

… obwohl so ganz ereignislos war die letzte Woche, neben Lernen, Schlafen und weiterer Fahrzeugoptimierung doch nicht:

Frisch & offiziell: Mexiko IST kriminell!

Der letzte Absatz ist zu schmal zum Wenden, daher kriegen wir die Moppeds nicht durch die Eingangstür unseres Hotels in den Innenhof. Aber auf dem Absatz, neben der Pforte und direkt unterhalb unseres Zimmerfensters stehen die Esel ja auch ganz gut, zumindest die beiden letzten Wochen.

Nun ist es passiert, der erste kriminelle Übergriff auf unser wehrloses Equipment! Meine Hängematte (Tasche noch da!) sowie eine meiner Tanktaschen mitsamt Inhalt (zwei Dosen Carne con Arroz, 500ml Duschgel und 700ml Kettenöl!) wechseln ungefragt den Besitzer. Seltsam: sämtliche (sauteuren) ROKstraps-Spanngurte und alle feinen Gerätschaften in der reichlich gefüllten Werkzeugrolle sind noch am Bike?!? Die Flüssigkeiten sind zu verschmerzen, aber der Verlust des Stauraums ist bitter. Baja SurVielleicht ging es dem Dieb ja eben um die Tasche? Aber auch das wäre sehr rätselhaft, hatte der bunte Baumwollbeutel doch schon in der prallen Sonne Kaliforniens bereits den Großteil seiner knallroten Farbe eingebüsst und kommt aktuell nur noch als recht blasses rosa Handtäschchen daher … ziemlich „gay“(siehe vorher-nacher-Bild). Aber egal welcher erotischen Neigung der Langfinger auch anhängt: der Blitz soll ihn beim Scheißen treffen!!

Best Worscht in Town

Wir könnens uns net verkneifen, mit schwarz-rot-gold beflaggt lockt uns „Baja Wurst“ und verspricht einen „german style grill“. Wer braucht schon Strandcafes wenn er ne echte Imbissbude haben kann?? Und zufällig wohnen wir heute einer Lokal-Premiere bei: die erste Curry-Wurst auf der Baja! Tatsächlich ist der Würstchenwender auch ein waschechter Deutscher, Sankt Pauli-Fan und dazu noch Jägermeister-Trinker! SONY DSCOliver lebt seit 17 Jahren in Mexico, ist vor zwei Jahren aus Mexico –Stadt (hier D.F. genannt) an die Küste gekommen und hat vor erst drei Wochen dieses etwas andere Lokal hier eröffnet. Wir sitzen bis zum Einbruch der Dunkelheit auf der Terrasse und klönen übers Reisen und Leben, besonders das in Mexico. Komisch das solche Begegnungen immer in Gaststätten passieren, aber irgendwie auch logisch, in der Supermarktschlange bietet sich ja auch selten Gelegenheit zum ausführlichen philosophieren ;-). Auch Tags darauf werfen wir noch mal einen “schnellen“ Blick in die Stube, nur um dort wieder stundenlang hängen zu bleiben. Nicht nur wegen des leckeren Essens (es gibt hier übrigens auch den einzig guten Senf in ganz Mexico!), Oli sprüht einfach vor guter Laune und ist zudem ein nicht versiegender Quell für ausgezeichnete und außergewöhnliche Reisetipps. SONY DSCHerzlichen Dank Oli! Wer mal nach La Paz kommt und über Wurst, Logistik und Fußball philosophieren will, dem sei Baja Wurst hiermit allerwärmstens ans Herz gelegt!! (https://www.facebook.com/Bajawurst)

Wir haben unsere Fährtickets bereits gebucht, so müssen wir leider schon Abschied nehmen. La Paz hat Spaß gemacht, die Moppeds haben nun nen ordentlichen Ständer (Notiz an mich: unbedingt mit den Technikteil anfangen!) und wir haben endlich die Lizenz zum Spanischlernen. So ausgerüstet stürzen wir uns nun ins Canyon-Country von Mexico…SONY DSC

Advertisements

3 Kommentare zu “360 Kilogramm

  1. Oliver sagt:

    Jungs, es war ein Vergnuegen Euch kennengelernt zu haben! Ja, und die Currywurst wurde fuer Sohnemann Bert (11. Geburtstag) am Freitag eingefuehrt! Mit 2 Deutschen auf Durchreise als erste Kunden hatte ich nun auch nicht gerechnet. Passte aber aber sehr gut. Wir wuenschen Euch eine gute Fahrt – haltet uns auf dem laufenden und gib Bescheid, falls ich Unterstuetzung braucht. Ich bins vom 15.10. bis 18.10. in Mexico Stadt …. vielleicht sehen wir uns ja!

    Gefällt mir

  2. Miez sagt:

    Miau!

    Gefällt mir

  3. SiD sagt:

    …coole Berichterstattung der noch cooleren Erlebnisse!
    Man(n) bekommt Lust den nächsten Flieger zu nehmen, einen „Esel“ zu kaufen und mit euch mit zu reiten…!!!

    VG und „viva la vida“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kalender

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: